Beim letzten Mal habe ich dir von meiner Anpassung für das Stricknetz zur Make Me – Take Me Aktion der Initiative Handarbeit berichtet, und auch *hust* dass ich absolut keine Einkaufstaschen brauche.

Brauchen und brauchen… naja. Es bleibt die Frage ob die Welt NOCH eine Anleitung für ein gestricktes Einkaufsnetz braucht. Aber ich war von meinem damaligen Versuch nicht 100% überzeugt, und ich hatte da ein paar andere Ideen, und meine innere Ideenschmiede lässt sich nicht immer mit Logik ruhigstellen. Genauso wenig wie die Hände. Denn drei neue Einkaufstaschen sind es schon geworden. Tendenz geht aber zu dreiunddrölfzig.

Wie damals schon gesagt: Mir gefiel die Konstruktion der Initiative Handarbeit Tasche nicht vollkommen. Nähte an kritischen Punkten, ich immer mit schwerem Geschoss unterwegs und so. Außerdem hasse ich es iCords mit der Hand zu stricken. (Wozu gibt es schließlich die “Mühle“, oder ursprünglicher: die Strickliesl?)

Aus meinen Überlegungen ist dann “Baggadocious” geworden.

Baggadocious? Ich konnte es mir nicht verkneifen…denn auf englisch gibt es den Begriff “braggadocious” für absolute Prahlhanseln. Und so ein bisschen prahlerisch fühlt sich dieser Beutel auch an.

Was er nicht alles kann: Schick aussehen ist ja klar. Nachhaltiger als ne Plastiktüte sowieso. Mega das Geschenk – besonders wenn du nen MM-TM Label dran babbst. Hammer belastbar, ich mein, dem kannste locker bis zu 3 Kilo deiner Probleme zumuten. Dank Tunnelzug hält der Prahlhansel dann aber doch ganz bescheiden den Schnabel geschlossen, und dir geht unterwegs nichts abhanden. Sowieso ist baggadocious selbst nicht anspruchsvoll. Mit 100g Baumwollresten biste dabei. Sogar wenn du zwei verschiedene Farben hast kommst du komplett nahtlos auf nen schön großen Beutel. Und das sieht sogar total gewollt aus.

Wie? Naja, das erkläre ich dir in der Gratis Anleitung.

Gratis?! Ja. Ausnahmsweise mal. Im Sinne des Gedanken hinter der Aktion, denn eigentlich sollen ja die Beutel verschenkt werden. Ich mag meine superkallifragilistischexplialigetischen Beutel aber nicht abgeben. Also gebe ich die Anleitung ab.

Mit heutigem Stand sind 33.000 Taschen für die Aktion gefertigt worden. Wäre doch wohl gelacht wenn nicht noch 17.000 baggadocious-e dazu kämen!

Von Daher: Nicht lang schnacken, ran an die Nadeln!