Veröffentlicht am 2 Kommentare

Wen die Distel sticht

Ein Loblied auf die gründliche Recherche

thistle nadelspiel

Diesen Monat hatte meine Mutter einen halbrunden Geburtstag zu feiern, und glücklicherweise hatte ich das perfekte Geschenk:
Im Oktober bin ich bei Pinterest über Pinneguris Tuch “Thistles” (Disteln) gestolpert, und habe direkt gedacht: perfekt für meine Mutter! Erstens friert sie auch immer so wie ich, zweitens liebt sie Tücher und Schals, und drittens kann sie abschätzen wie viel Arbeit dieses Geschenk war.

Wen die Distel sticht weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Auf den Nadeln im Januar

Was strickt man nach den Weihnachtsgeschenken?

 

nadelnjanuarJetzt ist Weihnachten schon einen knappen Monat her, die Geschenke sind (fast) passend fertig geworden, und die Nadeln waren frei für was neues.
Waren?
Ja, also zugegebenermaßen war es eher ein fließender Übergang zu den 2015er Projekten:
Schon seit November war ich ja dran den Distelschal von Pinneguri zu stricken. Gedacht war er als Geburtstagsgeschenk für meine Mutter, fertig geworden ist er ein paar Tage zu spät. Aber genommen hat sie ihn trotzdem 😉thistlefinal

Auch schon fertig ist das Babygeschenk für den kommenden Nachwuchs von meinem Cousin. Sobald das Baby gelandet ist, geht das Paket zu den werdenden Eltern, und sobald es angekommen ist, stelle ich es hier ausführlich vor. (Auf die bloße Gefahr hin, dass die beiden Zeit haben vor lauter Nestbauerei noch Blogs zu lesen.)

Apropos Bauen: ich bin mitten im Umzug! Mein Megaprojekt 2014 ist so weit. Wenn es eine Jungsvariante von #aufdennadeln gibt, dann muss das so eine Baustelle sein. Da wird auch gewerkt und geschafft, und das Endergebnis verschlägt mir echt den Atem. Aus Wollknäueln etwas schönes machen – daran hab ich mich gewöhnt. Aber aus diesem verwahrlosten Haufen Schutt innerhalb eines Jahres ein Zuhause zu machen – das find ich immernoch famos!

Wahrscheinlich wird mein neuer Pulli zur Einweihungsfeier auch fertig sein. Mein locker luftiger Frühlingspulli… (Habe mich nun entschieden freihändig zu fahren, also doch kein Muster zu befolgen.)

Für meinen Garntest Wollen wollen habe ich außerdem noch zwei Maschenproben dazwischengeschoben. Das habe ich jetzt häufiger vor, denn nur anhand eines Fotos von aufgerollter Wolle bekommt man ja kaum einen vollständigen Eindruck von den Besonderheiten der Garne.

swatches

Ganz nebenbei bin ich im Moment auf der Suche nach einem schönen Muster für ein Lace Tuch, das ich als Hochzeitsgeschenk verschenken möchte. Habt ihr nen Tipp?
Die Braut steht total auf Blumen, ein florales Muster wäre also genau das richtige.Die Farbe habe ich schon mal entschieden: flieder

piura

Ach ja: diesen Monat bekomme ich auch noch Nachschub an Wolle aus Amerika mitgebracht. Damit plane ich (mal wieder) einen Pulli zu stricken. Aber erstmal fahre ich am Wochenende nach Berlin und schwinge in Gesellschaft die Nadeln. Hoffentlich hält das Wetter kein Schneechaos für mich bereit, sonst bleibt es beim digitalen Fortschrittaustausch auf Marisas Blog.

Und wieder einmal muss ich einsehen dass ich eigentlich Wolle horte. Leider gibt es im Januar nicht mehr genug Stunden um realistischerweise den Wollvorrat in Kleiderschrankinhalt zu verwandeln.

Daher: bis nächsten Monat! Dann hoffentlich mit Blick auf den “dekadenten Wollschrank” im neuen Arbeitszimmer.

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Auf ein Neues!

Happy 2015!

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!

Meins hat leider sehr unschön begonnen, musste heute Morgen bei der Polizei eine Strafanzeige wegen Silvester stellen:-(
Aber das Jahr ist noch jung, das Wetter ist schön, wir werden schon noch Freunde – 2015 und ich. Das kann auch eine marodierende Bande von studentischen Nachbarn nicht verhindern.

Eine Liste von schönen Dingen, die in 2015 auf dem Plan sind:

IMG_5772.JPGwoolfolkIMG_5743.JPG

nestbau1savethedatering

1. Thistle

mein Tuch “thistle” wechselt – dann hoffentlich fertig – nächste Woche den Besitzer. Meine Mutter feiert einen halbrunden Geburtstag, da ist ein etwas aufwendigeres Geschenk durchaus mal drin…

2. meeeeeehr Woolfolk

ein Freund bringt mir aus den USA noch ein paar Knäuel Woolfolk mit; ich habe inzwischen einen Plan für meinen eigenen Import vom November, dafür brauche ich aber meeeeeeeeehr:-)

3. Raus auf’s Land

die große Landverschickung geht los: Ich ziehe um aufs Land. Da gibt es dann auch keine bewaffneten Studenten mehr. Nach knapp über einem Jahr Bauzeit ist die Hütte fertig und Mo bekommt einen richtigen Garten. (Und ich ein großes Arbeitszimmer mit dekadentem Garnschrank)

4. Baby im Landeanflug

mein Cousin wird wieder Papa. Das erste Mal mit seiner richtig netten neuen Freundin. Ich freu mich total für die beiden, daher bin ich eifrig am basteln. Und weil meine Idee bisher überall so positive Reaktionen hervorruft: Nach der Geschenk-Ankunft stelle ich das Geschenk genau vor und werde es auch als Geschenkidee im Shop anbieten. (Hoffentlich freuen sich die drei auch so wie ich :-o)

5.Hochzeit I

Liz heiratet. Liz ist eine sehr gute Freundin aus meiner College Zeit in Rom, ein quirliger kleiner Wirbelwind aus den Südstaaten der USA. Im März werde ich dafür eine Woche nach Atlanta fliegen und dort auch die anderen aus unserer alten Clique wieder sehen. Ich freue mich total auf diesen Trip. Nebenbei bemerkt habe ich mir schon die Garnhändler in der Gegend aufgelistet, mein Kumpel Tom und ich werden da noch den ein oder anderen Dollar investieren.
Wie ich letzten Monat geschrieben habe, es befindet sich ein Strumpfband auf dem Weg zur Braut. Die deutsche Post hat aber wohl gepennt, denn angekommen ist es immernoch nicht 🙁

6. Hochzeit II

die zweite Mo in meinem Leben heiratet und wird jetzt quasi Deutsche!! Diese Mo heißt eigentlich Morgan, ist ein wunderbarer Mensch, und heiratet einen ebenso wunderbaren Deutsch-Italiener (auch wir kennen uns aus Italien). Ursprünglich war das Projekt Stichfest! als Kooperation von uns beiden geplant, leider hat uns das Ausländeramt einen Strich durch die Rechnung gemacht…

Jedenfalls: Das Mädel kann hexen: in einem Moment sieht sie aus als würde sie im Bademantel auf der Couch leben, dann dreht man sich um und *zack* da steht ein komplett gestyltes Powerweib neben einem. Was bei mir das Ergebnis von drei Stunden Outfit/Make up/Haare sein würde (an einem guten Tag;-)) entsteht bei ihr in drei Minuten -kein Witz. Eine Fähigkeit um die ich sie wirklich sehr beneide! Am großen Tag werde ich mich wieder fragen wie dieses kleine Glamourluder die gleiche Person sein soll wie der verknautschte Mensch den ich häufig genug morgens zur Kaffeemaschine geleitet habe:-)

 

Das also waren sechs konkrete Anlässe auf die ich mich dieses Jahr freue (alle irgendwie mit Bezug zu Wolle – ist das dann Wolllust?). Ein paar mehr hab ich auch noch in der Hinterhand – die sind aber noch nicht spruchreif. Insgesamt verspricht mir dieses Jahr jedenfalls ein gutes zu werden.

Was ist mit euch? Wisst ihr schon worauf ihr euch in 2015 freut?